Heißer schlitten ohne CO2??

Hybrid war gestern, heute gibts Ferrari-fahrleistung komplett ohne direkte emissionen! (einem 450kg Li-ion akku sei dank 😉

TamTamTam der Tesla Roadster:
overhead_800x600

Lustig nur, dass der ausgerechnet aus amerika mit vielen kohle, öl, gas und atomkraftwerken kommt.
Naja ich finde der Verbund sollte sich ein beispiel an unseren händi-netzbetreiben nehmen, und ein Tesla-Moters-Roadster-Nachtstrom-Paket schnüren, damit man mit unsrer schönen Wasserkraft ganz grün durch die gegend sausen kann!

Mit allen extras kostet das ding ~110.000$, was ich für so ein Auto eigentlich recht billig finde (man beachte die technischen daten: 248hp, 0 to 60 in under 4 seconds, 220 meilen reichweite, 3,5h für volle ladung).

Einziger haken: nach 100.000 meilen ist die batterie hinüber, und die ist sicher nicht gerade billig 😉

Nachtrag: Kleine Rechnung mit daten aus der wikipedia:
„This results in an overall plug-to-wheel efficiency of 128 Wh/km“
Strompreis (Verbund Nachtstrom): 5,28c/kWh
Preis für 100 kilometer: 0,128 * 5,28 = 0,67584€
Vergleichbare autos, würde ich jetzt mal ganz großzügig schätzen, kommen sicher auf 8-10liter superplus pro 100 km 😉
Zu blöd, dass unsre wasserkraft wohl nicht reichen wird, wenn alle elektroautos fahren würden….