Light Lane, Der Radweg zum Mitnehmen und die bösen Autofahrer

projeziertet Radweg

Yanko Design Light Lane

Alt aber gut, die Idee den Radweg einfach vom Sattel aus auf die Straße zu projezieren. Erwin Wannemacher vom KfV findet im Drahtesel 1-2/2011 „Pff, na gratuliere… Ich hoffe das Ding ist ein Fake“.

Meine Antwort:
Hallo Herr Wannemacher!
Warum sollte die Light Lane ein Fake sein? Würde auch garnicht schaden, wenn die Autofahrer gleich von einem Laser die Augen rausgeschossen den Lack verschmort bekämen, wenn sie zu knapp Überholen, das passiert mir bei nahezu jeder Arbeitsfahrt. Da braucht man sich nicht wundern, wenn sich die meisten Leute nicht trauen auf der Straße zu radeln.

Da sich einerseits die Autofahrer nicht an die StVO halten, die Polizei achselzuckend zusieht und das Verkehrsministerium andererseits nichts Besserers zu tun hat als die gesetzlichen Rahmenbedingungen fürs Radfahren zu verschlechtern, dürfte Selbstjustiz bald das letzte Mittel der „bösen Radterroristen“ sein.

Was meint ihr dazu, zur Light Lane und den zu knapp überholenden Autofahrern? Ich versuche so viele Autofahrer wie möglich anzusprechen, sind aber meistens sehr asozioal. Lustig ist auch, soferne sicher möglich, beim überholenden Auto anzuklopfen, sorgt für Verwirrung.