ENDLICH: Die gnadenlosesten Terrorzellen österreichs aufgemischt!

Der frühe Morgen des 21. Mai 2008, 6:00 Uhr. „Plötzlich machte es einen enormen Knall der mich aus dem Schlaf aufschrecken ließ.“, schildert Harald Balluch, Geschäftsführer des Verein Gegen Tierfabriken. „Unmittelbar darauf ein zweiter dumpfer Schlag und eine Gruppe von Personen mit Masken in Kampfmontur stürmten ins Schlafzimmer und bedrohten mich und meine Freundin mit der Waffe im Anschlag. Sie schrieen auf mich ein. Unsere durch den Überfall verstörten Hunde wurden brutal gepackt und mit Fangschlingen fixiert und hinausgezerrt. Es war entsetzlich.“
– VGT Website (link)

Da bin ich aber froh das diesen veganenen unruhestiftern endlich das Handwerk gelegt wird…
…wie, was, momment, ah, ja gut, zum glück hamma ja sonst keine Probleme…

Angeblich hat die Polizei sämtliche Daten des VGT und der VGÖ beschlagnahmt und, welch Zufall, dass nicht damit zu rechnen ist, dass mit der Datensichtung innerhalb des nächsten Jahres begonnen werden kann, weil die betreffende Abteilung derartig überlastet ist.
– VGT Website
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Über die Skandalösität der ganzen Aktion braucht man wohl nicht näher eingehen, den ganz oben verlinkten Artikel kann ich nur zur Lektüre empfehlen.

In diesem Zusammenhang möchte ich gerne auf die Vorzüge einer dezentralen Datenspeicherung am Beispiel von Wua.la hinweisen. Da können die Faschisten dann konfiszieren soviel sie wollen, da die Daten auf tausenden Computern verschlüsselt im Internet rumliegen.
Echte Terrorzellen werden das aber vermutlich schon wissen 😉

Die Einen ham halt Angst, dass ihre Digifotos abbrennen, und die Anderen fürchten um die sicherheit ihres Terrornetzes.

Das wichtigste ist aber, dass genau solche maskierten Schläger Personen in Kampfmontur sicherstellen, dass zb in der Burschenschaft Olympia ein „nationaler Liederabend“ mit dem NPD-Barden Jörg Hähnel ungestört stattfinden kann, Danke!

Weitere Diskussion dazu im vegan.at Forum.

Ein Gedanke zu „ENDLICH: Die gnadenlosesten Terrorzellen österreichs aufgemischt!

  1. Pingback: Wiener Tierschutzverein und die Mafiapatin Donna Madleine | Martins langweiliges Blog

Kommentar verfassen