Günstiger, schneller, gesünder und umweltfreundlicher

Zum Vergleich: Kopenhagen investiert jährlich umgerechnet 11,5 Millionen Euro in seine Radwege. Berlin, immerhin siebenmal so groß, hat gerade bekannt gegeben, in zwei Jahren 8,3 Millionen für neue Radwege bereitzustellen.

Wien?

Bleibt also der Straßenkampf in den Städten, Auto gegen Fahrrad, um den schmalen Raum unausweichlich, heute in Kopenhagen, morgen in aller Welt? Es sieht so aus.

http://www.welt.de/print/wams/article126613139/Radwechsel.html

Kommentar verfassen